2017/05/27

und was kommt jetzt??

Seit dem letzten Post ist schon wieder einmal einiges passiert. 
Was denn nun scho wieder?? 
Also, ich werde fuer das naechste Schuljahr nicht mehr in die Kantine zurueck gehen. 
Das habe ich meinen Boss am Donnerstag gesagt.
Nach reiflichen Ueberlegungen habe ich das beschlossen. 
Gerhard meinte auch das es das Beste ist, denn so kann ich mich auf das Catering konzentrieren und muss nicht zwei Jobs gleichzeitig machen.
Das diese Entscheidung so schnell gekommen ist, hat viele Gruende. Zum einen, manche Lehrer in der Schule meinen wirklich, ihnen gehoert die Schule, und jeder muss nach deren Pfeife tanzen. Das aber die Susi nicht gerne nach anderen Pfeifen tanzt, ist denke ich bekannt im Land. Und zweitens hat mir meine Kollegin dieses Schuljahr das Leben an manche Tagen, an manchen?? an vielen Tagen schwer gemacht. Eigentlich duerfte ich gar keine Ohren mehr haben, denn diese hat sie mir erfolgreich abgekaut. 
Die Babbelt und Babbelt, und wenn sie wenigstens dabei weiter arbeiten wuerde, waere es ja noch nicht einmal so schlimm, aber sie legt die Arbeit nieder kommt zu mir und quatscht mich zu, mit Themen die mich ueberhaupt nicht interessieren. Das habe ich ihr auch mehrmals gesagt, aber das hat sie nicht interessiert. 
Und dann drittens , ich musste mehrere Caterings absagen, weil ich in der Schule arbeite, und die Zeitplanung einfach nicht da war. 
Und viertens, will ich mich nicht ueberarbeiten. 
Einige werden nun sagen, endlich hat sie es eingesehn!!  und ja habe ich, ich werde mich nun auf das Catering konzentrieren und das Beste daraus machen. 
Ohne Hintertuer geht mal gar nichts, ich habe natuerlich gesagt das ich, wenn Not in der Kantine herrscht und ich Zeit habe, werde ich aushelfen kommen. 

Dann habe ich einen sehr interessanten Anruf bekommen. Ein hiesiger Baecker, will sich nur noch auf die Backstube konzentrieren und hat uns sein Ladenlokal angeboten. 
Wir koennten es als kleines Restaurant umfunktionieren und haetten dann in Downtown Carman ein Restaurant. 
Aber......... etz kommts, ich hoere mir ja viel an, vor allem muss ich mir viel anhoeren von meiner Kollegin, und diese hat viel von dem Baecker gesprochen, und gesagt das das ein kleiner Schwindler und uebers Ohr Hauer ist.  
Auf jeden Fall hab ich mich mit ihm getroffen, und mir angehoert was er zu sagen hat. 
Als er dann sagte, das er letztes Jahr das Gebaeude verkauft hat, wo die Baeckerei drinne ist, und den neuen Besitzern, zwei Jahre Miete im vorraus bezahlt hat, damit sie die Anzahlung fuer das Gebaeude haben, wurde ich dann etwas stutzig.  Er denkt wahrscheinlich das ich evtuell etwas dumm bin,  bin ich aber nicht, und aus diesem Geschaeft wird leider nichts. 
Ach habe ich erwaehnt das er fuer die alten Geraete, Ofen, Friteuse, und und und noch 30tausend Dollar wollte?? 

AAARRRRGGGGG  nein nein  nix fuer Susi und Gerhard.

Und dann war noch ein Anruf. 
Ja des hoert heute nicht auf. 

Wie ihr wisst waren wir letztes Jahr auf der Carman Fair und hatten eine Schnitzel Burger Bude. Und das war ein grosser Erfolg fuer uns. 
Fuer dieses Jahr haben wir die groessere Bude beantragt, wo letztes Jahr die schmuddeligen dreckigen Bar und Grill Besitzer drinne waren. Deren Bar und Grill wurde Ende Oktober letzten Jahr vom Lebensmittel Kontrolleur geschlossen, wegen unsanitaeren Gruenden. Auf Deutsch, weil alles verdreckt war/ist.
So demnach sieht auch die Bude auf den Kaerwa Platz aus. 
Wir haben gesagt, das wenn der Kaerwa Club sich um die Reinigung kuemmert, waeren wir bereit diese zu uebernehmen. 
Die vom Club haben einen Reinigungstrupp reingeschickt, zum anschaun, was alles zu reinigen ist. Dieser Reinigungstrupp hat zum Praesidenten des Clubs gesagt: Ihr koennt uns gar nicht genug zahlen, damit wir dieses Mess sauber machen. 
Autsch, da muss es zum Grausen ausschaun. 
Der Club Praesident, der unter anderem auch Neu gewaehlt wurde, und von nix ne Ahnung hat, dachte sich dann, dann lass ich den alten Mieter wieder rein und der muss dann ne dicke Kaution zahlen, und auch sauber machen. 
Als ich das gehoert habe, habe ich dem Kaerwa Club Komittee eine zuckersuesse Bitterboese Email geschickt. 
Indem auch unter anderem stand, das wenn ich das gewusst haette, was sich heute weiss, haette ich Bilder von dem Drogenkonsum hinter der Bude gemacht, und das die Fair (Kaerwa) ein Familien Event ist und dort kein Platz ist fuer Fluchende dreckige Drogen versiffte Bedienungen. 
Meine Worte in der Mail waren genau die Gleichen, nur in Englisch versteht sich. 
Und ........ heute hat er angerufen, und sich entschuldigt, und er waere ja ganz neu in der Position, und er wusste das alles nicht, und und und................. da hab ich ihm gesagt, dann moege er doch einfach mit den Leuten reden, die wuerden es ihm dann schon sagen. 
Auf jeden Fall, schauen wir uns die Bude naechste Woche mal genauer an und werde dann entscheiden, ob wir sie mieten. 
Denn wir haben einen guten Deal bekommen, aber wir muessten die Bude dann auch selber sauber machen.  Das wird sich weisen bei der Begehung.

Er sagte auch das die anderen immer von einer Susi gesprochen haben, wusste aber nicht das es sich um die besagte Susi K. handelte, ueber die er schon so viel Gutes gehoert hatte.  Wir sind uns auch schon einmal begegnet bei einem Event, wo er haette ehrenamtlich helfen sollen, aber dann ploetzlich wieder gehen musste, weil sein Sohn wohl einen Unfall hatte, und ich dachte er will sich druecken, weil ich ihn an der Spuelmaschine eingeteilt hatte. 

Sachen gibts, man begegnet sich immer zweimal im Leben. 
Ich fand aber den Satz ganz toll, als er dann sagte, das er mit Geschaeftspartnern zusammen arbeiten will die sich mit der Materie auskennen und sich durchsetzen koennen. 
Da fuehlte ich mich dann doch etwas geehrt. 

Ich werde Euch auf dem Laufenden halten, und falls jemand Lust hat zum putzen zu kommen, der bekommt auch ein Schnitzelweggla in Kanada. *ginz*

 

2017/05/22

Garteln im May

 
unser Haus am 22sten Mai 2017


wir waren wieder fleissig mit Catering. Einen 90igsten Geburtstag, der war klasse. Und den Leuten hat dass Essen geschmeckt. 
das war die Geburtstagstorte  Schwarzwaelderkirsch

Dann hatten wir eine Hochzeit. Ein ehemaliger Schueler hat geheiratet. Ich war geehrt das er mich gefragt hat, ob wir seine Hochzeit catern. 
Auf jeden Fall hab ich Mittwoch bevor der Hochzeit mal nachgefragt, ob es noch 150 Personen sind, und da kam dann die Nachricht das es 175 Leute sind. Naja, etwas stinkig war ich schon, denn wenn ich nicht gefragt haette, haette das essen nicht gereicht. Auf jeden Fall alles so gemacht das es fuer 175 Leute reicht. 
Und an der Hochzeit, sehe ich mich im Saal um und sehe, das ein ganzer Tisch leer ist. 
Warum sagen Leute das sie auf die Hochzeit kommen und dann ihren Hintern nicht herschwingen.  Ich finde das nicht nicht schoen.  Die was hier waren haben gesagt das das Essen sehr gut ist, und viele sind ein zweites Mal ans Buffet gegangen. War ja genug Essen da. 
Ich muss auch dazu sagen, wir waren bei dieser Hochzeit doch schon nervoes, denn der Braeutigam ist vom Gerhard seinem Boss der Sohn. Aber, alle Aufregung umsonst, denn jeden hat es geschmeckt.

Dann hatten wir das erste lange Wochenende, und dieses Wochenende habe ich frei gehalten von Caterings, denn irgendwann will ich mich ja auch ausruhen und es sind einige Baustellen am Haus die erledigt werden moechten.

Als erstes haben wir den Abfall weggefahren. Dadafuer hat Gerhard den LKW von seinem Boss bekommen und das war super, denn zwei alte Gefriertruhen mussten weg.
hier ist alles auf dem LKW

voll easy mit dem Stapelgabler

Die standen nun zwei Jahre neben unseren Geschaeftsschuppen. 
Dann habe ich zwei Tage vorher noch Blumen im oertlichen Blumencenter fuer den Vorgarten gekauft. 
Die wollten dann auch eingepflanzt werden. 

unser Vorgarten  ist bepflanzt



Und,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,  etz kommts, wir haben die Veranda renoviert.  Leider konnten wir sie nicht fertig stellen, denn mit dem Streichen muessen wir noch warten, weil es einfach zu kalt war. Die Aussenfarbe verlangt das es mindestend 48 Stunden ueber plus 10 Grad ist, ansonsten blaettert die Farbe schneller ab. Und weil wir unter 10 Grad in der Nacht hatten, konnten wir nicht richtig streichen. 
Aber, das hat uns nicht abgehalten aufzuraeumen und  unsere neuen Veranda Moebel endlich rauszustellen. 
Selbst nur mit der Vorstreichfarbe sieht alles viel heller aus.
Ich freu mich schon auf den Sommer, da koennen wir dann abend schoen draussen sitzen , ist wie Urlaub.
 
Ecke leer und die Bank haben wir etwas breiter gemacht , damit eine Matratze drauf passt

hier mit Vorstreichfarbe
und hier mit Moebels

die OSB Platten haben wir runter gemacht

denn wir wollen sehen wann sich die Wespen wieder niederlassen. Wir fanden zwei Wespen Nester

Dann habe ich wieder einen neuen Auftrag fuer ein Familien Wappen bekommen, und das ist dann wieder etwas Abwechslung.
Die Schule ist auch bald wieder aus. Nur noch gute fuenf Wochen und dann sind zwei Monate Schulferien. 
Ich finde die Zeit rennt ganz schoen.
Wir haben heute  in unserem Blog mal die Bilder von 2011 und 2012 angeschaut und festgestellt, das sich unser Haeusla scho veraendert hat. 
Wir haben uns auch veraendert, wir sehen alles etwas gelassener. 


und dann war ich noch shoppen :-)

2017/04/24

Nachosternbilanz

nachtraeglich Frohe Ostern. 

Wir hatten wieder einiges zu tun.
Am Karfreitag haben wir 200 Pfund Kartoffeln geschaelt und auch gleich in Herzogin Kartoffeln umgewandelt.
Falls es jemand wissen will, es waren 600 Herzogin Kartoffeln. 
400 haben wir letzten Freitag verkoestigt.
Da hatten wir ein Event mit 362 Personen.
Es gab Chicken Kiev (gefuellte HaehnchenBrust ) suess Saure Hackfleischbaellchen, Herzogin Kartoffeln (welch ein Zufall)  Broccoli mit Kaesesauce, Karottengemuese, Schichtsalat und Asia Salat, Appertizer, Cheesecakes, Schwarzwaelder Kirsch, und NuckiNuss Kuchen. 
Diesmal kein Buffet wir haben die Teller serviert. Ich hatte 19 Maedels angestellt, extra fuer diesen Abend.
Alles verlief wie am Schnuerchen. 
Als Entertainment war ein Elvis und Jonny Cash Immitator da.
Elvis war ganz nett. Als er sagte das bei dem naechsten Lied alle Frauen schwach werden, hab ich nach einer Plastic Blume gesucht, aber leider keine gefunden, die haette ich ihm auf die Buehne gebracht und dabei waere ich geschmolzen.  War wohl nitz.
Aber dann,  da habe ich gesehn das seine Glaeser leer waren, und da habe ich einen Krug genommen und Wasser und Eiswuerfel rein und bin einfach auf die Buehne gegangen. 
Viele Leute waren einfach nur erstaunt und einige habne gelacht. Und Elvis hat sich gefreut, denn der war durstig, es war so heiss in der Halle, das sogar die Butter auf den Tischen geschmolzen ist. 
Auf jeden Fall, stand ich auf der Buehne und habe ihm Wasser eingeschenkt, und er hat seinen Becher ausgetrunken, und dann habe ich ihm nachgeschenkt und er gleich wieder getrunken, dann habe ich mir gedacht er braucht auch eine Abkuehlung von aussen und habe einen Eiswurfel in seinen Ausschnitt gegeben. 
Ha ha, da haben die Leute erst richtig gelacht. 
Ich muss aber sagen, er hat super reagiert, und irgendwie hat er das so hingedreht als das alles zu seinem Auftritt dazugehoerte. Klasse reaktion. 
Ich bin dann wieder von der Buehne und er hat sich nochmal bedankt. 
Es war sowas von heiss in dem Saal , einfach der Wahnsinn.
 
Susi und Elvis


Susi Elvis und Eiswuerfel

Der Abend war Essen Technisch ein voller Erfolg und einige Leute die ich heute am Montag sah, haben mir gesagt das das Essen sehr gut war.
das sind Herzogin Kartoffeln ohne Milchprodukte

das ist der Saal vor der Veranstaltung

hier mache ich die Schwarzwaelder Kirsch

das sind die Herzogin Kartoffeln mit Frischkaese und geriebenen Kaese


Ach uebrigens am Freitag hatte wir noch ein Catering fuer ein Mittag Essen fuer Hundert Leute.  Also haben wir am Freitag 462 Leute Verkoestigt.   WOW

Naechsten Samstag habe wir 90 Leute und heute hatte ich 25. Das rutsch ich auf einer Backe ab. *zwinker*

Am Ostersamstag war das Wetter bei uns super und da haben wir etwas im Garten gewerkelt, und das neue Katzenhaus aufgestellt. 

 
von der Seite


Hausbesichtigung

sieht doch suess aus